Planung der Rohbaukosten | Kager Bau
Neubau/Rohbau von einem Doppelwohnhaus in Hartberg

Alles Wichtige zur
Planung der Rohbaukosten

Hausbau: Mit welchen Kosten ist beim Rohbau zu rechnen?

Ein „guter Grundstein“ ist nicht nur sprichwörtlich die Basis für die positive Entwicklung einer Sache – auch bei einem Neubau ist es äußerst wichtig, von Beginn an ein großes Augenmerk auf die korrekte Bauweise zu legen. Hierbei spielt vor allem der Rohbau eine ausschlaggebende Rolle: Er ist meist der zeitaufwändigste Teil beim Hausbau – und das mit gutem Grund! Der Rohbau ist nämlich entscheidend für die Qualität des Hauses und hat nicht zuletzt auch Einfluss auf die späteren Betriebskosten und Instandsetzungen.

Wenn also die Planung des Hauses abgeschlossen ist und die Genehmigung für den Bau auf dem Tisch liegt, kann es losgehen. Der Rohbau kommt allerdings selten allein, sondern ist immer mit entsprechenden Ausgaben verbunden. Somit ist es für alle künftigen Hausbesitzer wichtig zu wissen, welche Kosten im Zuge des Rohbaus zu erwarten sind. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Arbeiten der Rohbau umfasst und welche Faktoren bei der Kostenkalkulation eine Rolle spielen.

Welche Ausgaben zählen zu den Rohbaukosten?

Wenn man einem Hausbau bevorsteht, kann es schon einmal vorkommen, dass man den Überblick über die vielen verschiedenen Kosten verliert. Schnell eröffnet sich die Frage: Welche Ausgaben zählen denn überhaupt zu den Rohbaukosten und welche nicht?

Die Rohbaukosten beinhalten grundsätzlich alle Bauarbeiten, die zwischen der Erschließung des Grundstücks und dem fertigen Rohbau durchgeführt werden. Allerdings gibt es keine rechtlichen Regelungen, die die exakten Arbeitsschritte im Zuge eines Rohbaus definieren. Beim Hausbau mit einem Bauunternehmen sollten diese daher immer vertraglich festgelegt werden. Das Ende der Rohbauphase sieht meist so aus, dass Bodenplatten, Kellerwände, betonierte Stiegen, Innen- und Außenwände sowie die Dachkonstruktion errichtet sind. Die Kosten des Rohbaus belaufen sich somit zu einem großen Teil auf Baumeisterarbeiten, die gerne auch vom erfahrenen Team von Kager Bau durchgeführt werden.

Nicht zum Rohbau – und somit auch nicht zu den Rohbaukosten – zählen das Verkleiden der Außenwände, das Einsetzen von Fenster und Türen sowie alle Arbeiten, die den Innenausbau betreffen (z. B. der Verputz der Innenwände, das Verlegen von Parkett, Teppichen und Fließen oder die Installation der Heizungs- und Sanitärtechnik).

Die Kosten für den Rohbau

Wie bereits erwähnt, stellt der Rohbau den zeitaufwändigsten Teil beim Hausbau dar. Dementsprechend ist auch ein Großteil der Gesamtkosten des Hausbaus dieser Bauphase zuzurechnen. Wie hoch die Rohbaukosten letztlich sind, hängt sehr stark von der Größe des Bauprojekts ab. Denn je mehr Fläche und Umfang ein Haus hat, desto mehr Material und Arbeitsaufwand wird benötigt – und desto höher sind logischerweise auch die Kosten.

Rohbaukosten für Haus mit Keller

Die Unterschiede in den Kosten beziehen sich nicht nur darauf, ob es sich um ein Ein- oder Mehrfamilienhaus handelt – auch beim Rohbau eines Einfamilienhauses sind verschiedenste Preisspannen vorhanden. Ein ausschlaggebendes Kriterium für die Rohbaukosten ist hier, ob das Haus mit oder ohne Keller gebaut wird. Ein Keller ist nämlich nicht nur mit viel Arbeitsaufwand verbunden, sondern impliziert gleichzeitig auch, dass man um einiges tiefer in die Tasche greifen muss.

Um einen Überblick über die zu erwartenden Ausgaben zu erlangen, empfiehlt es sich, die voraussichtlichen Kosten für den Rohbau zusammen mit Bauexperten zu kalkulieren. Hierbei kann gezielt auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse beim Hausbau eingegangen und ein realistischer Kostenplan erstellt werden.

Rohbaukosten gemeinsam mit Experten berechnen

Mit einem gut gebauten Rohbau wird die Basis für ein langlebiges Haus geschaffen. Damit Baumängel wie Risse oder Kältebrücken vorab vermieden werden, ist es besonders wichtig, dass in der Rohbauphase sorgsam und sauber gearbeitet wird. Die Experten von Kager Bau greifen Ihnen dabei nicht nur bei den Bauarbeiten Ihres Traumhauses unter die Arme, sondern helfen Ihnen gerne auch vorab bei der Kalkulation der Rohbaukosten. Vereinbaren Sie am besten gleich einen kostenlosen Beratungstermin!




Jetzt kontaktieren

Jetzt kostenlosen
Beratungstermin vereinbaren

Kommen Sie mit Ihrem Einreichplan zu uns. Wir beraten Sie kompetent und zeigen Ihnen
in einem unverbindlichen Beratungsgespräch Ihre Möglichkeiten auf.


  • Jetzt Einreichplan hochladen und anfragen

    Zu Ihrem Bauvorhaben gibt es bereits konkrete Pläne? Laden Sie Ihren Einreichplan hier hoch und wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

    Wo wird mein Bauvorhaben umgesetzt:

    Einreichplan hochladen (max. 18MB)